Trance Marathon – Fragestunde mit den Djays

Share Button

Wir haben allen Teilnehmern des Trance Marathons einige Fragen gestellt. Es konnte zwar leider nicht alle Antworten aber wir wollen euch die Antworten von den Djays nicht vorenthalten die zum Redaktionsschluss geantwortet haben.

Warum machst Du beim Marathon mit?

Sternwandler:Ich möchte den Leuten da draußen einfach zeigen, das Trance mehr als ein vorm aussterben bedrohter Dinosaurier ist!

Hiro: „Team-Aktionen find ich gut, daher bin ich gern dabei!“

Nolex: „Ich mache beim Trance Marathon mit, weil ich es für eine super Sache halte, dass der Trance Stream mit 24h DJ-Programm ausgefüllt ist und jeder Trance DJ einfach seinen Beitrag dazu leisten sollte.“

DJ FreezeT: „Weil ich den Trancestream gerne auch unterstützen möchte.“

boothleque: „Meine Motivation liegt in dem Anliegen, Musik nicht einfach nur zu spielen, sondern dabei zu helfen, sie zu verstehen. Das zielt auf den Blick ins Detail ab, was die Tracks letzten Endes interessant und hörenswert macht.
In der Summe ist es dabei für mich wichtig zu zeigen, dass Radio eben nicht nur aus Musik allein besteht und dass die vielen kleinen Sets aller DJs am Ende ein schönes rundumgelungenes Exposé des Trance-Channels darstellt.“

Female@Work: „Weil ich hoffe, dass die Hörer Gefallen daran finden, mal alle DJs „komprimiert“ zu hören und auch mal DJs mitkriegen, die sie bis jetzt vielleicht noch nicht auf dem Schirm haben.“

 

Warum sollten die Hörer unbedingt den Marathon hören?

Sternwandler:Weil es geile 24 Stunden werden. Von uns für euch!

Hiro: „Weil’s eine bisher nicht dagewesene Aktion ist, und durchs zuhoeren und anteilnahme im chat/g&w die motivation fuer uns steigt, oefter solche events zu starten“

Nolex: „Man sollte sich den Trance Marathon anhören, weil jeder DJ einen individuellen Musikgeschmack und eine eigene Art aufzulegen hat. Jedes Set wird verschieden sein und sicherlich wird jeder sein Bestes geben.“

DJ FreezeT: „Weil man sonst nichts anderes zu tun hat ;). Nein Spaß: Natürlich weil wir 24 Stunden senden und so eine große Bandbreite von Musik abdecken werden.“

boothleque: „Die Hörerinnen und Hörer sollten dem Marathon hören, weil es nirgendwo sonst zuletzt so viele DJs unter dem Credo „Trance“ in einem großen 24 h Mix gab und man die Möglichkeit bekommt, die ganze musikalische Bandbreite der Trance-DJ’s bei RauteMusik kennenzulernen.“

Female@Work: „Eigentlich aus dem oben genannten Grund – viele haben „einen speziellen DJ“, dem sie zuhören, kennen aber die anderen DJs auf dem Stream gar nicht.“

Was erwartet den Hörer in deiner Stunde / deinen Stunden?

Sternwandler:Traumhafte Vocals zum Kaffee, Progressive für die Fahrt nach Hause und Uplifting zum aufstehen.

Hiro: „Am Mittag schnellen uplifting, in der Nacht-Show entweder ebenfalls schnellen uplifting oder sehr gediegenen progressive“

Nolex: „Du solltest dir unbedingt mein Set anhören, weil ich mich von der Musikwahl von den anderen sehr unterscheide: Ich wähle meist deutlich progressivere Musik aus und gehe selten in die oberen BPM Zahlen (136, 138 BPM). Außerdem habe ich an diesem Tag zwei Sets, die komplett unterschiedlich sein werden und an die entsprechende Uhrzeit und Zuhörer angepasst sind.“

DJ FreezeT: „Ein bisschen FreezeT zum hören, ein bisschen FreezeT zum sehen, nur anfassen dürfen nicht alle ;). Achso, der Sound wird natürlich einfach geil und abgehoben ;).“

boothleque: „Mein Set wird Mischung aus entschleunigten 4/4-Taktern mit progressiv-housigen Melodien und dezent Bigroom tauglichen Clubzimemrnummern. Eben emotionale elektronscihe Musik, so wie sie zur Sendung „L.E. Journey Radio“ gehört.“

Female@Work: „Tja, was soll ich sagen … eigentlich wie üblich Uplifting/Orchestral/Epic Trance, so nach dem Motto „Schuster, bleib bei deinen Leisten“, aber diesmal verkürzt auf eine Stunde und ausnahmsweise ohne Musikwünsche während der Sendung.“

Comments

comments

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.