Flashback Friday: Cosmic Baby – Loops Of Infinity

Share Button

In unserer Rubrik “Flashback Friday” schauen wir auf Trance vergangener Tage zurück. Heute schreibt euch Daywalker zu: Cosmic Baby – Loops Of Infinity.

„Cosmic Baby (Harald Blüchel)… für mich einer derjenigen, die mich musikalisch mit am meisten beeinflusst und absolut abhängig gemacht haben. Cosmic Baby – Loops of Infinity (vor allem der – Tripomatic Fairytales Remix)(ein Remix von Jam & Spoon) ist ein Titel von ihm, den ich wohl mit 99 Jahren und Alzheimer noch immer absolut lieben werde. Für alle die Cosmic Baby nicht kennen sollten….“Ayla – Liebe“ ….das Original dazu kam z.B. von ihm und trug bereits den Namen „Liebe“.“

Wir wissen ja bereits, dass Daywalker auf die „alten Scheiben“ steht. Das hat er in seiner Extreme Classic-Show deutlich gezeigt. Der Titel Loops of Infinity ist aus dem Jahr 1994 und die erste Trance-Produktion, die es bis in die deutschen Charts schaffte.

Neugierig?! Hier könnt ihr in den Tripomatic Fairytales Remix reinhören:

So, was kann man also zu diesem Track sagen?! .. Zu Beginn dachte ich: „Auweia, was soll ich da positives drüber schreiben können“, jedoch änderte sich das recht schnell. Loops of Infinity ist ein treibender Titel, mit dem man irgendwann vollkommen automatisch mitwippt. Ein gelungenes Stück deutsche Techno-Geschichte!

Übrigens: Cosmic Baby, also Harald Blüchel, ist ein 1963 in Nürnberg geborener Musikproduzent, der zu Beginn der 1990er eine wichtige Rolle in der deutschen Techno-Bewegung spielte. Heute konzentriert er sich hauptsächlich auf das komponieren von Musik für Theaterstücke.

Das war er auch schon wieder gewesen, der Flashback Friday… mal sehen, was uns beim nächsten Mal erwartet!

Seid auch ihr dabei, wenn es wieder heißt: Flashback Friday – wir schauen auf Trance vergangener Tage zurück….

Übrigens: Daywalkers Show „Deep Down in Trance“ hört ihr immer Dienstags ab 20 Uhr auf www.RauteMusik.FM/Trance.

Comments

comments

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.