Flashback Friday: Jam & Spoon Featuring Plavka ‎– Find Me (Odyssey To Anyoona)

Share Button

In unserer Rubrik “Flashback Friday” schauen wir auf Trance vergangener Tage zurück. Heute geht’s um einen wahren Klassiker: Jam & Spoon Featuring Plavka ‎– Find Me (Odyssey To Anyoona)

Im Jahre 1994 released gehört dieser Track zu den frühen Trance-Tracks und er hat – in meinen Ohren – nichts von seiner Attraktivität verloren. Natürlich ganz was anderes als der eher orchestral ausgelegte heutige Trance, aber absolut eingängig, schiebend und faszinierend. Für Menschen, die vielleicht erst nach 2000 oder später zum Trance kamen, eine super Gelegenheit, mal zuhören, wie Trance damals klang. Das Eintönige ist genau das, was damals ein Markenzeichen für die Tracks war und indem man sich ganz dieser Monotonie hingibt und dann sich von den eingestreuten Vocals einlullen lässt, kommt man fast wie von selbst in „a state of Trance“ (einen Trance-Zustand).

Die Release bestand aus 4 Tracks:
1. Find Me (Odyssey To Anyoona) (Radio Mix) 4:02
2. Find Me (Odyssey To Anyoona) 7:30
3. Die Kraft Der Vier Herzen 8:04
4. The Tribe 6:46
5. Odyssey To Anyoona 10:00

Speziell die „Long Version“ dieses Tracks hat Charme – hört sie Euch an! Satte 10 Minuten – genial. Das hier vorgestellte Stück Odyssey To Anyoona erschien 2001 auf dem Album Tripomatic Fairytales.

Female@Work gibts jeden Sonntag von 18 – 20 Uhr auf die Ohren – bei www.rautemusik.fm/trance natürlich!

Comments

comments

About Female@Work

Visit me on http://facebook.com/femaleatwork.trance or follow me on Twitter: http://twitter.com/djfemaleatwork
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.